Ein rotes Auto des Anbieters Smumo steht am Rand einer Wohnstraße.
Die neuen Autos des Car-Sharing-Dienstes Smumo stehen nun auch in Hastedt. Bild: TG / hohwisch.de

Der Car-Sharing-Anbieter Cambio führt sein Free-Floating-Angebot Smumo nun auch in Hastedt ein. Im Unterschied zum bereits bekannten Cambio-Angebot werden die Autos von Smumo nicht an Cambio-Stationen, sondern auf regulären Parkplätzen abgestellt. Diese Nutzung regulärer Parkplätze mit den roten Smumo-Autos ist nur in bestimmten Stadtteilen möglich, jetzt eben auch in einigen Teilen von Hastedt (siehe Grafik unten).

Dass der Smumo-Bereich gerade um Hastedt erweitert wurde, hat auch einen Grund, so Robert Schmidt-Martens. Er ist bei Cambio zuständig für das Free-Floating-Angebot. »Direkt an der Grenze des Geschäftsgebiets zu Hastedt wurden regelmäßig Smumo-Autos abgestellt. Dies ist ein Hinweis darauf, dass viele Hastedter jetzt schon Free Floating nutzen und die letzten Meter vom Auto dann nach Hause laufen.«

Bisher gibt es fünf Cambio-Stationen mit insgesamt 13 Autos in Hastedt. Die Smumo-Autos kommen nun noch dazu. Allerdings werden die Stationen auch weiterhin bestehen bleiben, so Cambio-Sprecherin Jutta Kirsch: »Die Zukunft des Car-Sharings liegt aus unserer Sicht in der Kombination beider Systeme. Ein reines Free-Floating-Angebot ohne Stationen ist zwar für spontane Fahrten prima, aber wer mit mehr Vorlauf ein spezielles Auto reservieren möchte, hat an einer Station bessere Voraussetzungen.«

Das Free-Floating-Gebiet von Cambio Bremen. Neu dazugekommen ist Hastedt (hellrot markiert). Bild: Cambio

Autos an Cambio-Stationen werden für eine bestimmte Zeit gemietet und müssen am Ende an der selben Station zurückgegeben werden. Smumo-Autos dagegen können in vielen Bremer Stadtteilen abgestellt werden. Eine Rückfahrt zum Anfangsort ist nicht nötig. Sollte kein öffentlicher Parkplatz im Stadtteil frei sein, können die Smumo-Autos auf zwei eigenen Parkplätzen bei Lidl in der Hastedter Heerstraße abgestellt werden. Gebucht werden die Autos über die App von Cambio. Dort ist auch zu sehen, wo die nächsten freien Smumo-Autos stehen.

Mit dem Free-Floating-Angebot möchte Cambio vor allem eine junge Zielgruppe ansprechen. »Der Anteil der unter 35-jährigen unter den Neukund:innen hat seit der Einführung von Smumo schon spürbar zugenommen«, berichtet Jutta Kirsch. Aber auch viele Menschen in den 50ern würden das neue Angebot nutzen. Generell steige die Car-Sharing-Nachfrage in Hastedt an, erklärt sie: »In den letzten sechs Jahren ist das Angebot von einer auf fünf Stationen angewachsen. Inzwischen gibt es schon über 500 Car-Sharing-Nutzende in Hastedt.«

Nachtrag von Montag, den 28. Juni 2021, 09:57 Uhr

Wir haben oben im Text eine Angabe zur Anzahl der Car-Sharing-Stationen und der dort verfügbaren Autos korrigiert. Statt vier Stationen und elf Autos sind es fünf Stationen und 13 Autos.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.