Vor fast genau einem Jahr erschien auf hohwisch.de der erste Artikel, ein Restauranttest des Asia-Imbiss Thang Canh an der Fleetrade. Seitdem sind 31 weitere Artikel erschienen und auch sonst ist viel passiert rund um diese Internetseite. Zeit, einmal zurückzublicken und einmal hinter die Kulissen unserer Seite zu schauen.

hohwisch.de ist Teamarbeit. Das war nicht immer so, am Anfang hatte ich, Tom Gießmann, nur die Idee einer Nachrichtenseite für Hastedt, die ich dann im ersten Coronajahr nach und nach umgesetzt habe. Wer genau hinschaut, sieht, dass die ersten Artikel nur von mir geschrieben wurden. Bis Ende 2020 schrieb ich zum Beispiel über die Entwicklung der Pandemie im Stadtteil und über kleine lokalpolitische Entscheide.

Zum Jahreswechsel wurden wir ein Team. Nina Reshöft, die auch von Beruf wegen mit Sprache arbeitet und der gelernte Journalist Volker Althoff kamen dazu und brachten neue Ideen und Perspektiven auf Hastedt und seine Menschen mit sich. So schrieb Nina ihren ersten Artikel über Hastedter Familien im Lockdown und Volker stellte den Pflegedienst Buurtzorg in der Föhrenstraße vor.

Wenn Sie uns häufiger lesen, kennen Sie uns höchstens aus der Autorenzeile über jedem Artikel. Zu unserem ersten Geburtstag stellen wir drei uns nun auch einmal persönlich vor.


Nina Reshöft

Ich bin Nina Reshöft und wohne seit meiner Studienzeit in Bremen. Ich bin gebürtige Schleswig-Holsteinerin und an der Ostseeküste groß geworden. Inzwischen ist Bremen meine zweite Heimat geworden. Ich lebe hier mit meinen drei Kindern und liebe die Stadt, vor allem den Stadtteil Hastedt und umzu.

Ich liebe Sprachen, und ich liebe es zu schreiben. Nach langjähriger Tätigkeit in der englischen Sprachwissenschaft arbeite ich derzeit als Texterin im E-Commerce-Bereich. In meiner Freizeit bin ich gern sportlich aktiv und genieße es, mich in meinem Kleingarten auszutoben. Und natürlich freue ich mich über die Zusammenarbeit auf hohwisch.de in einem tollen Team mit Tom und Volker.


Tom Gießmann

Mein Name ist Tom Gießmann, ich bin Gründer von hohwisch.de und kümmere mich neben dem Schreiben und Recherchieren auch um die Technik hinter der Internetseite. Den Stadtteil Hastedt kenne ich schon seit meiner Kindheit. Ich wohne seit über zehn Jahren hier und meinte, eigentlich schon alles zu kennen. Seit ich als Stadtteilredakteur arbeite, lerne ich aber immer neue Ecken und Menschen kennen und bin immer wieder überrascht, wie vielfältig Hastedt doch ist. Derzeit studiere ich an der Universität Bremen und habe bereits für das Uni-Magazin »Scheinwerfer« und die »Zeitschrift der Straße« geschrieben.


Volker Althoff

Hallo, ich bin Volker Althoff! Seit mehr als einem halben Jahr bin ich Stadtteilredakteur des Nachrichtenportals hohwisch.de und Ansprechpartner im Stadtteil Hastedt. Ich bin gelernter Journalist, mir macht die Arbeit hier sehr viel Freude. Durch das Nachbarschaftsportal Nebenan.de bin ich auf hohwisch.de gestoßen. Ich schreibe spannende Reportagen, Berichte und Restauranttests.
Früher habe ich bereits für mehrere Lokalzeitungen geschrieben, aber auch Erfahrungen im Hörfunk gesammelt.

Vor einigen Jahren hatte ich einen schweren Burnout und bin dann erkrankt. Seither leide ich an einer Depression und bin mit 44 Jahren schon berentet. Als Redakteur für hohwisch.de habe ich eine neue Aufgabe gefunden, die mir sehr viel Kraft gibt und die mich stärkt. Ich gehe gerne auf Leute zu, führe Interviews und bin sehr kommunikativ.

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass unser Team von hohwisch.de weiter interessante und spannende Artikel schreibt und veröffentlicht. Und natürlich auch, dass viele Leute unsere Berichte erreichen und lesen.


Wir möchten Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, für Ihr Interesse an unserer Seite und unseren Texten danken. Zwar sind wir ein kleines, ehrenamtliches Team, aber wir brennen für unseren Stadtteil. Ihr Interesse und Ihre Rückmeldungen sind unser Antrieb.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Ich freue mich sehr, dass es Euch gibt und werde in Zukunft öfters auf Eure Seite schauen.
    Vielleicht fällt mir ja auch Mal etwas ein Zur Howisch?!!
    Wie kam es zu dem Namen, und welche Straßenzüge gehören eigentlich dazu?
    Gehört auch meine Stolzenauerstraße dazu?
    Viele liebe Grüße,
    Macht weiter so,
    BrigittaForst

  2. Hallo,
    Auch ich finde es sehr schön, dass es eine Lokale Seite gibt. Bin seid kurzem auch auf nebenan.de. Mir ist es ein anliegen, in Zeiten der Globalisierung, dass wir uns wieder mehr für unseren persönlichen Umkreis unterressieren. Einmal aus sozialen Gründen aber auch zum aktiven Umweltschutz wenn sich Bekannte und Freunde sich in unmittelbarer Nähe befinden, man Fahrgemeinschaften bilden kann, Freizeitaktivitäten, Lokalitäten, Gewerbe und Einzelhandel bekanntwerden die sich in der Nachbarschaft befinden. Herzliche Grüße an Euch und an alle Hastedter/ Innen.

  3. Moin und Hallo liebe Hastedter und hohwisch.de,
    durch Zufall bin ich heute auf Eure Internet-Seite gestoßen, obwohl Ihr ja schon über ein Jahr alt seid.
    Der Beitrag in hohwisch.de über die Planung eines Insektenschaugartens am Weserwehr treibt mich an, Euch zu schreiben.

    Ja, der Insektenschaugarten ist (fast) fertig!- Er wurde am 3.11.d.J. eröffnet.
    Jetzt sind „nur“ noch Restarbeiten, wie z.B. Beschriftung der Pflanzen, Gartenpflege oder Wässern im Sommer zu erledigen.
    Kommt her und schaut Euch dieses gelungene Werk an.
    Wer Lust auf Natur und ehrenamtliche Arbeit an frischer Luft hat darf sich gern bei uns einreihen.
    Ich bin täglich zu unterschiedlichen Zeiten vor Ort und schaue nach dem Rechten. Vielleicht sieht und spricht man sich ja einmal.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.